Ein detaillierter Blick auf Immediate Edge

Immediate Edge ist eine der größten und fortschrittlichsten Börsen auf dem Markt. Jeden Tag wird Bitcoin im Wert von mehr als 300 Millionen Dollar gehandelt!

Seien Sie gewarnt: Die ganze Krypto-Action bringt einige Kopfschmerzen mit sich. Es kann sogar sein, dass Sie die Plattform gar nicht nutzen dürfen. Da die meisten Informationen über diese Plattform veraltet oder falsch sind, haben wir beschlossen, diese aktualisierte Immediate Edge Bewertung für 2020 zu schreiben.

Immediate Edge siehe https://www.eureschannel.org/immediate-edge-erfahrungen-test/ ist eine voll ausgestattete Krypto-Austauschplattform mit einem der liquidesten Märkte der Welt. Erfahrene Händler lieben es für seine detaillierten Handelsoptionen, anpassbare Schnittstelle und fortschrittliche Tools. Sie ist die fünftgrößte Börse nach Volumen und das Immediate Edge-Orderbuch ist das zweitgrößte in Bezug auf die Bitcoin-Liquidität (3-1-18).

Für jemanden wie mich, der ein gut gefülltes Orderbuch mag (es gibt sogar ein Level 2), war das ein sofortiger Anreiz.

Die 2012 gegründete Börse mit Sitz in Hongkong ist nach wie vor einer der besten Orte für den Handel mit beliebten Altcoins und Fiat.

Aber trotz aller Funktionen der Plattform kann sie der Kontroverse über ihre unrühmliche Vergangenheit nicht entkommen.

Ich werde alles abdecken, was Sie wissen müssen, um eine fundierte Entscheidung über die Einzahlung von Geld auf der Website zu treffen.

Kommen wir also zur Sache.

Kryptowährungen

Was ist Immediate Edge und wie funktioniert es?
Immediate Edge ist eine Börse für digitale Vermögenswerte. Stellen Sie sich das so vor wie die New Yorker Börse. Im Grunde handelt es sich um ein Unternehmen, das es Kontoinhabern ermöglicht, digitale Vermögenswerte gegen andere digitale Vermögenswerte oder Fiat-Währungen (USD, EUR usw.) zu handeln. Die Börse fungiert als Marktplatz, der Käufer und Verkäufer zusammenbringt und dann eine Gebühr für seine Mühen kassiert.

Sie richten ein Konto ein, finanzieren es und kaufen oder verkaufen dann digitale Vermögenswerte. Sie können sogar Geld leihen oder verleihen (so genannter „Margenhandel“ – dazu später mehr).

Einzigartig ist, wie detailliert das Programm ist. Die Bandbreite der Funktionen ist atemberaubend (auf die genauen Funktionen gehen wir später ein).

Ist Immediate Edge jetzt sicher? | Den Hack von 2016 verstehen
Sicherheit der Plattform
Sie sollten sich des Immediate Edge-Hacks bewusst sein, bevor Sie sich anmelden, aber nicht jeder ist es. Ich werde hier auf die wichtigsten Details eingehen.

Im Jahr 2016 wurden dem Unternehmen etwa 120.000 ($70 + Millionen) BTC gestohlen. Es ist immer noch der zweitgrößte Hack in der Krypto-Geschichte. Die Preise stürzten ab und die Nutzer wurden hysterisch.

Aber im Gegensatz zu anderen Börsen (siehe mehr), beschloss das Unternehmen, die Dinge wieder in Ordnung zu bringen. Sie sozialisierten die Verluste (es wurde Geld von ALLEN Konten abgezogen, nicht nur von denen, die betroffen waren) und gaben im Gegenzug Token aus. Diese konnten an der Börse gehandelt oder eingelöst werden.

Die Börse gab an, dass der Hack angeblich durch die Struktur ihrer Wallets und des Bitcoin-Wallet-Anbieters BitGo verursacht wurde.

Bis zum heutigen Tag wurden alle Teilnehmer entschädigt. Viele sind immer noch skeptisch gegenüber dem Unternehmen, aber sein Ruf hat sich fast vollständig erholt.

„The Digital Rush.“ A special Bitcoin documentation

I recently read about a recommendation in Jimmy Song’s newsletter on The Digital Rush. A Bitcoin Dokumentary, which I would like to recommend here.

The creators do not follow the what-is-true Bitcoin for beginners approach, as we have already seen enough, but have a refreshing approach.

Doers instead of representatives

Instead of talking to the usual suspects and colorful dogs, i.e., sufficiently well-known investors, advocates and thought leaders, this documentary gives a voice to many of those who have not been the first to be associated with Profit Secret in public perception. However, those who are entitled to do so because they are the ones who have been working on the implementation of Bitcoin for years and in some cases decades and who have helped shape the Bitcoin ecosystem.
Somewhat man-heavy, but still top-notch in terms of content. The interview partners

The good half hour offers thereby new interesting views among other things into the developing history of Bitcoin.

From the film description:

„The documentary The Digital Rush is about interviewing key figures in the bitcoin ecosystem and documenting the community and its events. A proper representation of the bitcoin proposition will be provided: cypherpunk movement, technological choices, monetary impact and cultural relevance, etc. It will emphasize the emergence of bitcoin as digital gold.

Aimed at a non-technical audience, the documentary will explain bitcoin using the words of its community members; their advanced (often geeky) technical comments will be properly framed between plain informative segments providing a gradual educational path.

The progress of Bitcoin is also evident here

All in all a very worth seeing and demanding documentation also – or maybe even more so – for those who already know a bit more about Bitcoin. You can also see that a little courage to do less is more would have been good for the music here and there.

Which is beyond that in any case remarkable and shows up at the brought in Bitcoin-explanatory-clip of before umpteen years: How professional, mature, deeply, respectably and seriously today’s Bitcoin-explanatory films (and thus also the perception of Bitcoin) became.